Schlagzeile

12. Schweizer Meisterschaft - 12./13.09.2020 im Fürstenlandsaal in Gossau SG

Team WM Kortrijk 2017

Schon ist dieses Abenteuer wieder Geschichte.

Die EGA Team WM fand dieses Jahr am Sonntag 1.10.2017, im Anschluss an die Groomania statt, welche Freitag 29.9.- Samstag 30.9. veranstaltet wurde. Kitty Dekeersgieter, Kitty Ponnet und ihr Team haben beide Anlässe grossartig organisiert. Die ganzen drei Tage waren per Livestream live zu verfolgen.

Die Wettkämpfe hatten ein extrem hohes Niveau, treffen sich doch an solchen Anlässen die besten Groomer aus aller Welt. Die Groomer arbeiteten fair und die Richter waren nicht zu beneiden, aus diesen vielen Toparbeiten die besten auszupflücken.

An der Groomania waren 32 Nationen vertreten mit 350 gemeldeten Hunden, an der Team WM starteten dann 20 Nationen. Einziger kleiner Wermutstropfen war, dass das WM Programm falsch auf der Groomania Homepage ausgeschrieben war.

Am Gala Diner wurden dieses Jahr 4 Buffets gestellt mit Leckerbissen aus Italien, Belgien, dem Orient und der USA. Die Musik bestellte wie immer eine Band welche Stimmung zu machen versteht. Dieses Jahr waren es die Funky D.

Alte Freunde konnten getroffen werden und neue gab es kennen zu lernen.

Gewählt wurde das Schweizer WM Tam bereits im Mai mit einem neuen Wahlmodus per WhatsApp-Gruppe. Wie auch in der politischen, demokratischen Welt sorgte dieses Modell für einige Überraschungen und für etwas rote Köpfe. Ich war besonders enttäuscht, wurde ich doch trotz Topplatzierungen bei den Pudeln nicht gewählt. Als Verfechterin des demokratischen Systems nahm ich dann nach kurzem Hadern jedoch die Wahl als Mannschaftsführerin doch an.

Das Team setzte sich wie folgt zusammen: Setter/Spaniel: Pia Blatter, Schneidehund: Nadja Da Ros, Trimmhund: Nadja Ginggen, Pudel: Claire Schneeberger, Teamführerin: Doris Kapferer

Kaum gewählt, erlitt Pia Blatter Komplikationen nach einem Spitalaufenthalt und es wollte gesundheitlich einfach nicht so recht vorwärtsgehen. Auf die WM hin schaffte sie es jedoch rechtzeitig auf die Beine zu kommen. Leider fiel dann jedoch ihr bevorzugtes Setter-Modell aus, und der einstige wundervoll in den Haaren stehende Jersey hatte leider einiges seiner früheren Pracht eingebüsst und sah neben den anderen Settern und Spanieln zwar schön gearbeitet, aber schlicht aus.

 

Nadja Da Ros hatte erst kurz vor Wettbewerbsstart etwas Sorge, so erfuhren wir fünf Minuten vor Teameinlauf, dass das Programm auf der Groomania Homepage falsch geschrieben war und die Schneidehunde bereits am Morgen starteten, nicht wie im Groomaniaprogramm geschrieben am Nachmittag. So wuschen und föhnten wir den Kerry Blue Terrier Conor innerhalb einer halben Stunde mit dem gesamten Team plus Anhang und standen pünktlich für den Einmarsch des Teams bereit. Einige Mannschaften erfuhren erst danach, dass die noch einen Hund zu waschen hatten.

 

Für Nadjas Nerven war das gar nicht so schlecht, es blieb ihr keine Zeit nervös zu werden. Die Arbeit gelang ihr sehr gut und sie klassierte sich im vorderen Mittelfeld.

Nadja Ginggen hatte zum Glück keine solche Sorgen. Mit ihrem Scotch Terrier Campino behauptete sie sich in einer sehr starken Klasse im Mittelfeld.

Claire Schneeberger reiste 10 Wochen vor dem Wettbewerb extra mit dem Zug in die Ostschweiz und absolvierte ein Training am Modell Frappé, um sie kennen zu lernen und zu entscheiden ob sie wohl das geeignete Modell wäre. Der Entschluss wurde gefasst und die beiden harmonierten super. Claire klassierte sich als beste des Schweizer Teams auf dem hervorragenden 4.Platz! Herzliche Gratulation!

Das Schweizer WM Team platzierte sich im Gesamtklassement auf dem guten 12. Rang von 20. Und es wurde wieder viel an Erfahrung gelernt!

 

Kreuzlingen Oktober 2017

Doris Kapferer

 
Dienstag, 15. Oktober 2019

Design by: LernVid.com